top of page

MENU

  • Nicole

Nicole. Mein Lieblingsrezept des Monats

Aktualisiert: 23. März

Süßkartoffel-Kichererbsen-Bowl mit Avocado-Kernöl-Dressing


weiße Schüssel Kichererbsen-Gemüse-Avocado
Kichererbsen-Bowl mit Paprika rot-gelb Kürbiskernöl


Vollgepackt mit Nährstoffen, Farben und Texturen, die Spaß machen! Das Gericht ist super einfach zuzubereiten und hält sich ein paar Tage im Kühlschrank, perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen während der Woche.


Süßkartoffel-Kichererbsen-Bowl mit Kernöl

4 Portionen


Zutaten


  • 4 mittelgroße Süßkartoffeln, gewürfelt

  • 2 Dosen Kichererbsen, abgespült und abgetropft

  • 2 rote Paprika, in Streifen geschnitten

  • 1 großer Bund frischer Spinat (oder Römersalat, Rucola)

  • 2 reife Avocados (1 für die Bowl, 1 für das Dressing)

  • Saft von 2 Limetten

  • 2 EL Öl

  • 2 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Paprikapulver

  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

  • Einige frische Korianderblätter (optional)


Avocado-Dressing

  • 1 reife Avocado

  • Saft von 1 Limette

  • 2 EL Kernöl (für einen nussigen, intensiven Geschmack, alternativ: Olivenöl)

  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

  • Ein wenig Wasser, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen


Zubereitung:


  1. Süßkartoffeln und Kichererbsen vorbereiten: Die Süßkartoffeln und Kichererbsen mit dem Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermengen. Auf einem oder zwei Backblechen verteilen und bei 200°C etwa 25-30 Minuten rösten, bis die Süßkartoffeln weich und die Kichererbsen außen knusprig sind.

  2. Avocado-Dressing zubereiten: Alle Zutaten für das Dressing in einen Mixer geben und zu einer cremigen Soße pürieren. Das Kernöl sorgt hier für eine besondere geschmackliche Note. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen, um die Konsistenz anzupassen.

  3. Bowl zusammenstellen: Die Basis aus Spinat oder anderes Blattgemüse auf vier Bowls verteilen. Die gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen darauf anrichten, zusammen mit den frischen roten Paprikastreifen. Jede Bowl mit dem nussigen Avocado-Kernöl-Dressing beträufeln und nach Belieben mit frischem Koriander garnieren.


 

Ernährungs-Tipp: Roter Paprika enthält mehr Vitamin C als die meisten Zitrusfrüchte! Eine mittelgroße rote Paprika kann den täglichen Bedarf an Vitamin C deutlich übertreffen. Dieses Vitamin ist essentiell für die Gesundheit deines Immunsystems, die Hautregeneration und die Eisenabsorption.

Also, wenn du das nächste Mal nach einem natürlichen Vitamin C-Boost suchst, greif zu einer roten Paprika statt zur Orange.


Comments


bottom of page